Info

©Foto:Lahoti

Kontakt

Stadtarchiv
Georg-Christian-von-Kessler-Platz 10
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-25 30
Fax (07 11) 35 12-26 13
Öffnungszeiten
Mo 13-16 Uhr
Di-Mi 8:30-12, 13-16 Uhr
Do 8:30-12 Uhr, 13-18 Uhr
Fr 8:30-12 Uhr

Gebäude

Ein Archiv in der Kapelle

Die Hauptstelle des Stadtarchivs befindet sich in der Mitte des 13. Jahrhunderts erbauten, 1324 erstmals erwähnten ehemaligen Allerheiligenkapelle.

Seit 1990 stehen noch der sogenannte Orgelbau beim Münster St. Paul und seit 2006 die Nebenstelle im Gebäude Georg-Christian-von-Kessler-Platz 6 für Archivzwecke zur Verfügung.

Hauptstelle, Nebenstelle, Außenstelle

Nach der Einführung der Reformation in Esslingen (1531) wurde die Kapelle aufgehoben, aber 1610 aufgestockt, baulich mit der damals benachbarten Stadtkanzlei verbunden und als Altregistratur genutzt. Bis 1836 wurden die wichtigsten städtischen Dokumente im Südturm der Stadtkirche ("Stein") aufbewahrt, dann wurden sämtliche historischen Archivfonds in der ehemaligen Allerheiligenkapelle zusammengeführt. In der heutigen Hauptstelle des Stadtarchivs werden u. a. die Bestände aus reichsstädtischer Zeit, Sammlungen, Nachlässe, Vereins- und Firmenarchive, das Gemeindearchiv Berkheim sowie die Archivbibliothek verwahrt und können im dortigen Lesesaal benutzt werden.
 
2006 wurden zusätzliche Räumlichkeiten in dem der Allerheiligenkapelle benachbarten Gebäude Georg-Christian-von-Kessler-Platz 6 bezogen, wo u. a. die Bestände seit 1802, das Gemeindearchiv Zell, Pläne und die Foto- und Postkartensammlung aufbewahrt werden. Im dortigen Lesesaal steht zum Lesen und Kopieren der Mikrofilme ein Reader-Printer zur Verfügung.
 
Ausschließlich als Magazin dient der so genannte Orgelbau, der für Archivzwecke umgebaute Nordflügel des Kreuzgangs des ehemaligen Dominikanerklosters. Dort befinden sich die weniger frequentierten Bestände und solche, die noch der Sperrfrist unterliegen.