Info

Langzeitprojekt

52 x Esslingen und der Erste Weltkrieg

Stadtmuseum im Gelben Haus
Objekt des Monats 39/52
Reformationsjubiläum 1917: Aufruf zur "Reformationsdank-Spende"


Donnerstag, 9. November 2017, 18 Uhr, Altes Rathaus, Schickhardt-Halle
Objekt des Monats 40/52:
Foto von Emil Schorsch in Uniform
Vortrag zum Objekt: Prof. Dr. Ismar Schorsch: Esslinger Juden im Ersten Weltkrieg
Grußwort: Bürgermeister Dr. Markus Raab


Eintritt frei

 
www.52x.esslingen.de

Kontakt

©Foto:Lahoti
Stadtarchiv
Stadtarchiv
Georg-Christian-von-Kessler-Platz 10
73728 Esslingen am Neckar
Telefon (07 11) 35 12-25 30
Fax (07 11) 35 12-26 13
Öffnungszeiten
Mo 13-16 Uhr
Di-Mi 8:30-12, 13-16 Uhr
Do 8:30-12 Uhr, 13-18 Uhr
Fr 8:30-12 Uhr

Geänderte Öffnungszeiten

Am Montag, den 30. Oktober 2017, ist das Stadtarchiv geschlossen. 
Am Dienstag, den 21. November 2017, ist die Hauptstelle des Stadtarchivs nur bis 12:00 Uhr geöffnet.

Öffentlichkeitsarbeit

  • Wir bieten 2017 eine öffentliche Führung an. Näheres erfahren Sie unter Öffentlichkeitsarbeit, Akuelles/Geplantes
  • Publikation: Gesamtverzeichnis (176 KB)
  • Informationen zur Stadtgeschichte

Startseite

Stadtarchiv Esslingen am Neckar

Das Stadtarchiv sorgt für die fachgerechte Lagerung, Ordnung und Erschließung des zur ständigen Aufbewahrung bestimmten städtischen Schriftguts, Bild- und Tonmaterials.

Aktuelles

  • Im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Reformationsjubiläum 2017 laden Kulturamt, Städtische Museen und Stadtarchiv am Dienstag, den 17.10.2017, um 19 Uhr in die Schickhardthalle des Alten Rathauses ein. Dr. Joachim J. Halbekann, Leiter des Stadtarchivs, referiert zum Thema: "Bittere Gefühle" und größte Verehrung: Der Lutherbrief des Stadtarchivs Esslingen - Geschichte einer kommunalen Ikone. 


    Wir suchen Unterlagen zur Volksbühne Esslingen.

Unsere Ziele und Aufgaben

  • Übernehmen, erhalten, erschließen, allgemein nutzbar machen
    aller in Verwaltung und städtischen Eigenbetrieben anfallenden Unterlagen von bleibendem Wert
     
  • Sammeln
    stadtgeschichtlich relevanter Unterlagen wie Personen-, Familien- und Firmennachlässe, Vereinsarchive aber auch Bildmaterial verschiedenster Art, Zeitungen, Karten und Pläne
     
  • Bereitstellen und ständiges Erweitern der Präsenzbibliothek
    mit Nachschlagewerken, Zeitschriften und Büchern zur Esslinger, Landes- und allgemeinen Geschichte sowie zur Geschichte der Reichsstädte als einzige aktive Bibliothek in Esslingen mit diesem Themenschwerpunkt 
     
  • Forschen
    auf vielfältige Weise durch unsere eigenen Publikationsreihen sowie durch die Unterstützung von WissenschaftlerInnen, HeimatforscherInnen, SchülerInnen und Studierenden
     
  • Vermitteln
    eigener Forschungsergebnisse in Form von Veranstaltungen (Vorträgen, Tagungen, Symposien) und Veröffentlichungen
     
  • Festhalten des Tagesgeschehens
    in einer Chronik seit 1803